Urchig versteckter Geisstödipfad

19.07.2019 - 20.07.2019

Urchig versteckter Geisstödipfad

gute Kondition

Möglichst viel jungfräuliches Gelände bewandern, das ist Spannung pur! Am ersten Tag steigen wir von Hintersand über das Gemsalpeli zum Gemsistock (Besteigung des Gemsistocks nur für schwindelfreie, trittsichere Teilnehmer!). Wer lieber wartet, geniesst den einzigartigen Tiefblick im verträumten Gemsalpeli. Gemeinsam erreichen wir am späteren Nachmittag die Claridenhütte SAC. Am Folgetag steht die Besteigung des Vorder Spitzalpelistocks an. Ein Gipfel, der leider immer links liegen gelassen wird, Grund genug einmal dort oben zu stehen! Gegen Mittag erreichen wir die Planurahütte SAC, dort endet unser Geisstöditrek. Wer will, bleibt eine Nacht oben oder steigt später selbständig nach Hintersand ab. Garantiert ein Bergerlebnis der Sonderklasse!

Sfr. 380.-
Leitung: 
bergzyt, Heiri Furter, Bergführer SBV und Gabi Aschwanden, Wanderleiterin
Treffpunkt: 

Freitag, 19. Juli 2019 um 6.30 Uhr am Bahnhof Linthal

Anforderungen: 
Kondition für 7 Stunden wandern und maximal 1300 Höhenmeter Aufstieg. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für die Besteigung des Gemsalpelistocks.
Lunch / Zwischenverpflegung: 
Für den Lunch und die Zwischenverpflegung sind Sie selber besorgt.
Kosten: 

CHF 380.– pro Person
Preise inkl. Organisation und Führung mit dipl. Bergführer SBV und Wanderleiterin SBV
Nicht enthalten sind: Reise, Bahnen, Lunch / Zwischenverpflegung, Mietmaterial

Werden sie gleich SAC-Mitglied
Versicherung: 
Eine ausreichende Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Wir empfehlen den Gönnerbeitrag der REGA.
Anmeldung und Zahlung: 
Gerne erwarten wir Ihre Anmeldung telefonisch oder per e-mail. Bitte bezahlen Sie die Kosten bar bei der Durchführung der Wanderung.
Teilnehmer ohne SAC Ausweis bezahlen pro Nacht einen Mehrpreis von Fr. 10.-.
Durchführung: 
Es werden die aktuellen Wetterverhältnisse berücksichtigt. Die Durchführung wird 2 Tage vor der Tour bekannt gegeben.
Materialliste / Ausrüstung
  • Toilettenartikel
  • Stirnlampe
  • Seidenschlafsack
  • SAC-Ausweis
  • Plastiksack für Abfall oder schmutzige Wäsche
  • Pickel
  • persönliche Medikamente
  • Steigeisen
  • Regenschirm
  • Zwischenverpflegung / Lunch
  • Teeflasche
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Sonnenhut
  • Mütze und Handschuhe
  • Faserpelz oder Primaloft Jacke
  • Wind- oder Regenjacke
  • Reservekleider
  • Kleidung geeignet für Bergtouren
  • Rucksack (30-35lt) mit Regenhülle
  • Bergschuhe
  • Bergstöcke
  • Helm
  • Anseilgurt
  • Evtl. Fotoapparat
  • Evtl. Feldstecher